Bereich wählen

Aktuelles

Aktuelles aus dem LFV und BFV

BFK-Ersatzwahl im BFV Feldbach

Erstellt von Thomas Meier, MA am 03.06.2017

 

Die Ersatzwahl für Feldbachs Bereichsfeuerwehrkommandant LFR Johann Kienreich ist geschlagen. Johannes Matzhold wurde von der Mehrheit der 144 anwesenden Stimmberechtigten zum neuen BFK gewählt.

Nach knapp 50-jährigem aktivem Feuerwehrdienst stand LFR Johann Kienreich vor seinem wohlverdienten Übertritt in seine „Feuerwehrpension“. Jede gewählte Funktion erlischt spätestens mit der Vollendung des 65. Lebensjahres des Gewählten, wie es das Stmk. Feuerwehrgesetz klar regelt. Das VeranstaltungsZENTRUM der Neuen Stadt Feldbach war am Freitag, dem 2. Juni 2017, jener Ort, wo mit Beginn um 19:00 Uhr eine Ära zu Ende ging und die Weichen für Kienreichs Nachfolge von den 144 (von 156) anwesenden Stimmberechtigten neu gestellt wurden. Denn ebendort fand einerseits die Ersatzwahl für den scheidenden Bereichsfeuerwehrkommandanten statt, andererseits wurde Johann Kienreichs Lebenswerk gewürdigt, der am Pfingstsonntag seinen 65. Geburtstag feiert.

Zwei Kandidaten stellten sich der Wahl.

Wahlvorschläge wurden entsprechend den geltenden Fristen für ABI d.F. Johannes Matzhold, Kommandant der FF Dirnbach sowie für Brandrat Rudolf Temmel, stellvertretender Bereichsfeuerwehrkommandant im BFV Feldbach, eingebracht. Beide stellten sich der Wahl. Den Wahlvorsitz hatte Feuerwehrpräsident Albert Kern inne.

Nach Abhandlung der vorgesehenen Formalismen wie z.B. der Bestellung des Schriftführers (HBI d.V. Christian Zoller) und zweier Wahlhelfer (ABI Walter Schleich und ABI Hannes Kaufmann), richteten die Kandidaten ihre persönlichen Worte an die Wahlversammlung und baten um das Vertrauen und um die Zustimmung der Anwesenden. Nach den so genannten Wechselreden, die in Abwesenheit der zur Wahl vorgeschlagenen Kandidaten geführt werden, erfolgte in geheimer Abstimmung die Wahl.

Wahlvorsitzender FWPRÄS Albert Kern verlautbarte im Anschluss das Votum der Stimmberechtigten. ABI d.F. Johannes Matzhold konnte 78 Stimmen auf sich vereinen (54,17%), BR Rudolf Temmel erhielt die Zustimmung von 66 Wahlberechtigten (45,83%). Die Frage des Vorsitzenden an Matzhold, ob dieser die Wahl annimmt, wurde von ihm mit einem klaren „JA, ich nehme die Wahl an“ beantwortet.

Bestätigung der Bezirksverwaltungsbehörde.

Entsprechend dem Stmk. Feuerwehrgesetz bedarf die Wahl des Bereichsfeuerwehrkommandanten der Bestätigung der Bezirksverwaltungsbehörde. Diese wurde noch am selben Abend an Ort und Stelle durch Bezirkshauptmann Hofrat Dr. Alexander Majcan vollzogen. Mit der Bestätigung, die exakt um 20:48 Uhr erfolgte, startete OBR Johannes Matzhold offiziell in seine Funktion als Feldbachs neuer Bereichsfeuerwehrkommandant – nachdem er sich bei der Wahlversammlung für das ausgesprochene Vertrauen bedankt hat: „Ich danke allen, die mich gewählt haben und mir damit ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Dieses Vertrauen ist mein Ansporn für unser Miteinander. Eure Stimmen geben mir die Kraft, um mich für eure Anliegen und für jene des BFV Feldbach einzusetzen. Ich reiche auch ganz besonders jenen die Hand, die ich heute noch nicht überzeugen konnte“.

Würdigung von LFR Kienreich zum Abschied.

Im Anschluss an die Wahl wurde LFR Johann Kienreich verabschiedet. Sowohl die anwesenden Ehrengäste als auch BR Rudolf Temmel – stellvertretend für die 73 Bereichsfeuerwehren – dankten Kienreich für sein feuerwehrspezifisches Lebenswerk und überreichten dem scheidenden Bereichsfeuerwehrchef kleine Ehrengeschenke. Der Bürgermeister der Neuen Stadt Feldbach Ing. Josef Ober, Bezirkshauptmann Dr. Alexander Majcan und Feuerwehrpräsident Albert Kern würdigten Kienreich im Besonderen als Ehrenmann und Vorbild mit Handschlagqualität, der einen Großteil seines Lebens dem Dienst am Nächsten – und das in verantwortungsvollen Führungsfunktionen – gewidmet hat. Sie dankten ihm für seinen unermüdlichen Einsatz für das Wohl der Bereichsfeuerwehren und wünschten ihm für die persönliche Zukunft das Allerbeste. Eine besondere Würdigung wurde Kienreich von Bürgermeister Ober zuteil, der ihm neben einer Ehrenurkunde die Goldene Ehrennadel des Steirischen Vulkanlandes überreichte.

Für die Bereichsfeuerwehren dankte BR Rudolf Temmel: „So vieles in unserem Bereichsfeuerwehrverband trägt deine unverkennbare und unverwechselbare Handschrift. Dies untermauert auch dein Werdegang im Feuerwehrwesen – mit nahezu fünf Jahrzehnten Feuerwehrgeschichte am ‚Buckel‘. Wir wissen sehr zu schätzen, was du für uns alle geleistet hast und danken dir dafür sehr herzlich“.


Text und Fotos: Thomas Meier und Franz Fink


 

Galerie

Aktuelle Termine